Spenden

DREHBUCHWETTBEWERB

„Gute Zeiten – Schlechte Zeiten“ zum Anfassen

Fernseh-Soaps spielen im Leben vieler Jugendlicher eine zentrale Rolle. Schaut man sich einzelne Folgen und Handlungsstränge an, so stellt man fest, dass sich alle Themen des Alltags in den Serien wiederfinden. Daher sind Soaps auch Bestandteile unserer Medienboxen. Doch wie entstehen die Storys, wie funktioniert eine Seifenoper? Wie wird der Alltag spannend erzählt?

Zusammen mit der Produktionsfirma Grundy UFA rief step21 im August 2002 Jugendliche auf, eine eigene Story zu entwickeln. Bedingung war der Bezug der Story zum Thema  Toleranz und Verantwortung. Aus den zahlreichen Einsendungen wählten die Chef-Autoren der Soap „Guten Zeiten – Schlechte Zeiten“ die besten zehn aus und veranstalteten mit den Gewinnern ein Wochenende, an dem sie lernen konnten, wie die Profis den Alltag für GZSZ einfangen.

.

NEWstep21

Ausgabe 4/2009
Ausgabe 4/2009
mehr .